ich trage einen namen, von dem ich mittlerweile überzeugt bin, dass ihn jede zweite deutsche oma ebenfalls hat.
ich mag keine 80er jahre musik, weil ich zu jung dafür bin.
ich kann mit einer bohrmaschine umgehen und liebe bohren, dübeln, schrauben und natürlich nageln.
ich habe einen spannenden job, der mich erfüllt und wie ich ihn mir erträumt habe.
ich wohne in der “schönsten” stadt am rhein, die außer rockerkneipen und günstigen wohnungen kaum etwas zu bieten hat.
ich bin in fremden umgebungen oft schlafwandlerin und hab mir dabei schon blaue flecken zugezogen.
ich arbeite mit genialen kollegen zusammen - die meisten männlich, was vieles einfacher macht.
ich bekoche am liebsten meine freunde, die mit mir übrigens auch die leidenschaft für zimttequila teilen.
ich tanze gerne und das am liebsten auf flachen schuhen.
ich putze meine toilette schon aus prinzip nicht jeden tag, weil ich meine prioritäten im leben anderweitig setze.
ich vermisse meine familie oft, weil sie viele hundert kilometer weit weg wohnt.
ich genieße weißwein am liebsten eiskalt und habe angeblich eine rotweinallergie.
ich reise gern wenn es die rückzahlung durch die steuererklärung finanziell erlaubt.

und ich habe die coolste sista, die man sich wünschen kann: a-heldin

eXTReMe Tracker