my boyfriend's quote of the day


Während des Sortierens von Urlaubsphotos und Filmsequenzen ‘n’ shit…:

Weißt Du, ich kann diesmal gar keinen Comic machen… von Dir gibt es nur ein behindertes Photo!

Seit einer Woche futter’ ich, was das Zeug hält. Ob Käsestangen, Erdnüsse oder Krisp-Schokolade - gut ist, was mein Hirn auf Trab hält und damit meine Schreiberei begünstigt. Daß es da tatsächlich einen Zusammenhang gibt, scheint nicht verborgen geblieben zu sein.

Er: Und, wie sieht’s aus? Ich würde mir jetzt dann eine Falafel holen gehen - magst Du auch eine?
Ich: Ach Du… Mann… eigtl. schon gerne… aber schau meinen dicken Bauch an! Seitdem ich an der Arbeit sitze, vollbringt er Höchstleistungen, was seinen Umfang angeht!
Er: Ja, schon. Aber schau den Progress Deiner Arbeit an. Darum geht’s!

Kann mir jemand ab nächster Woche eine gute Diät empfehlen?

Während ich mich eben noch durch ein paar Weblogs las, düdelt aus der anderen Ecke des Zimmers eine Melodie aus dem Fernseher… Irgendwoher kommt sie mir bekannt vor, so daß ich mich umdrehe, ohne Brille aber nicht erkennen kann, was auf der Mattscheibe läuft… außer Schemen einer erotischen Szene… und damit nicht das, was ich erwartet hatte… nichts bekanntes also, bis auf die Musik… Und dann plötzlich, da, der Held! Sagt die entscheidenden Worte:

Ist das nicht die Musik aus dieser Autowerbung? Ich finde, die sollten zeigen, wie sein Würstchen platzt!

Jau!

Als ich vorgestern eilig ins Arbeitszimmer kam und ihm etwas lauter um den Raumteiler rum zurief, wie lange denn die Brezen noch im Ofen zu sein hätten… dacht’ ich, mich quakt ein Teenie an, der die große Liebe seines Lebens an der Strippe hat:

Hey, Frau F., wie wär’s mit ein bißchen privacy!? Ich telefonier’ mit meiner Mutter!!

Söhne… jüngste Söhne… hahaha.

Schon blöd, wenn man sich als Frau mit dem G-Punkt vertut.

Er über meinen Brotteig, der - weil ich mich mit der Zeit vertan habe - eine dreiviertel Stunde länger gehen mußte als gedacht.

Der Bass ist einfach zu geil… aufdrehen, so weit es geht, Mädels!

Ich glaub mit diesem Video hat meine Freundin entschieden, meine Boxen zu heiraten.

schön ist sie geworden seine neue wohnung. das ganze wochenende haben wir kisten und möbel aus verschiedensten kellern zusammen getragen und nach oben geschleppt. jetzt ist sie fast fertig - genau wie wir beide es nach dem schlimmsten teil waren. doch die große badewanne, hölzerne dachterasse und vor allem das überdimensional große bett entschädigen für so einiges. und gemütlich ist es jetzt auch - insbesondere nachdem ich - typisch frau - ihm schon grünpflanzen geschenkt habe.

“e., das ist hier jetzt auch so ein bisschen deine wohnung.” - kein wunder, dass meine freunde schon wetten abgeschlossen haben, wann wir zusammen ziehen werden. aber immer langsam, meine lieben, gerade habe ich erst eine schublade für ihn in meiner kommode eingerichtet. und das war nach der kurzen gemeinsamen zeit ehrlich gesagt schon absolut ungewöhnlich!

update:
mir fällt ein, dass er ja an ostern schon meine eltern und geschwister kennen lernen wird. meine güte, ist so ein tempo eigentlich noch normal?

Gestern Abend gab’s bei uns Pizza. Und heute war noch ein bißchen was davon übrig. Euch schmeckt die am zweiten Tag auch immer besonders gut, oder? Jedenfalls ging eben die Tür zu meinem Arbeitszimmer auf und…

Meine Pizza war geil… geil… wenn ich sie nicht gegessen hätte, hätte ich sie gefickt… scharf… so scharf war die…

I’d say, git yer priorities straight, sassy hunk! :-D

Der erste sonnige Tag seit Wochen… unser Wohnzimmer ist sonnendurchflutet… warm… aber:

Ich hasse das! So Tage, an denen die Sonne scheint, und dann ist das aber nur vorgetäuschte Wärme! Da gehst Du dann raus… und frierst Dir Deine Hödchen ab!

Auf meine Frage, was denn einen guten Weblog ausmache, antwortete mir ein Besucher der Düsseldorfer Bloglesung, Lebendigkeit. Auf meine Frage, was denn das Lebendige an einem Weblog ausmache, antwortete er, Neon, Sie kennen doch das Neon-Magazin. Einfache Themen, Subjektivität, lebendig und gut. So viel Cola hatte er nicht getrunken, die ihm zu Kopfe hätte gestiegen sein können, dachte ich mir. Und grüble seither, was er mir mit dieser wie ich finde drückebergerischen dialektischen Antwort sagen wollte.

- Was findest Du sexy und warum? (Courtesy of the current issue of Neon-Magazin)
- Halbnackte Frauen. Weil ich keine Phantasie habe. (Courtesy of You Bitch)

Noch’n Bier?

Mi cariño hat mir heute Morgen etwas über über die Zeit erzählt, in der er als College-Student Eishockey gespielt hat. Jahrelang. Eines Tages war er so schwer verletzt worden, daß er drei Monate lang aussetzen mußte. Als er wieder zurück ins Team kam, war die Mannschaft größer geworden. Doch anstatt sich einfach eine neue Spielnummer zuzulegen, hatte sich ein Typ einfach seine geklaut - und wollte sie aus irgendeinem Grund nicht mehr zurückgeben. Der cariño war schwer enttäuscht, war ihm diese Nummer doch durch jahrelanges Tragen in Fleisch und Blut übergegangen. Deshalb versuchte er von nun an, den Typen Spiel für Spiel mit dem Eishockeypuck am Hals oder im Gesicht zu treffen. Mit geringerem Erfolg, als er dachte. Der Gepeinigte kam nach jedem Spiel zu ihm, entblöste seine rot-blau gefleckten Oberarme und sagte grinsend, wie yummy hunk Rube da doch noch ein bißchen üben müsse, ihn zu verletzen.

Üben müsse, ihn zu verletzen?? Alter Schwede, dachte ich mir, die schrecken aber auch vor gar nichts zurück! Wie sauer muß er gewesen sein, daß er ernsthaft daran interessiert war, dem Typ ordentlich die Fresse zu polieren? Ich fragte ihn. Und bekam diese Antwort:

Sauer? Ach nee, sauer war ich nicht… Weißt Du, ich würde sagen, ich war eigentlich nur sehr fokussiert. Sehr drauf fokussiert, ihn zu verletzen…

eXTReMe Tracker