January 2007


From the Hot-Or-Not-Newsletter:

070131_latte.jpg Thanks for reading my profile and nice to meet you ! I believe happyness is possible - what do you think ? Maybe we could get together over a latte … I’m really lookin forward to hearin from u

Yeah right, get together over a latte. You American guys reading my blog catch this fellow’s drift? Now save your butts, there’ nothing to see.

Schon was vor am kommenden Freitag? Wie wär’s mit dem Besuch einer feucht-fröhlichen Ausstellungsvernissage in der Augsburger Wohnzimmerbar “Kreuzweise”?

Kauboi-Ausstellung und -Show im Kreuzweise

070130_kauboi.jpgUnter dem Titel “Kauboi-und-Kaktus-Show - Comics · Bilder · Countrytrash” stellt Christian Schmiedbauer alias Landrömer vom 02. Februar bis 02. März Grafiken aus seinem aktuellen Comic-Album “Verreckte Hund`” in der Wohnzimmerbar Kreuzweise in der Heilig-Kreuz-Straße 18 aus. Landrömers Cowboy-Comics handeln von Geisterreitern, Lagerfeuern und echter Freundschaft.

Die Ausstellungs-Eröffung am 02. Februar wird ein Abend für Augschburg-Cowgirls und Großstadt-Rocker: Zum Show-Opening am 02. Februar tritt Max Pilzweger von Beefjery live mit Gitarre auf. Danach heizt Cash-Biograph Franz Dobler mit seinen Country- und Rhythm-Platten ordentlich ein. Es wird gemütlich… .

Mehr Infos und ein paar der Comics gibt’s hier.

“Lasst doch mal die Mädels mit den Klamotten durch!”
“Sind sicher schöne Sachen bei, oder?”

Es ist ein tolles Gefühl, wenn sich die Warteschlange an der Düsseldorfer Armenküche auftut und die Gesichter der Obdachlosen dankbar lächeln. Dabei sind es für mich nur zwei Kisten oller Klamotten, über die ich im Keller immer wieder gestolpert wäre. Und diese direkte Hilfe macht wesentlich mehr Spaß, als die Klamotten in irgendwelche Sammelcontainer am Straßenrand zu kippen.

Wann habt ihr das letzte Mal was Gutes getan?

070129_spam.jpg

GEZ-Spam. Aber dann stell Dir vor, daß ältere Damen und Herren mitunter weder Zweifel an der Adress- und -Sender-E-Mail-Adresse noch an der Art des Anhangs noch am Datum (die schicken sonntags Rechnungen raus??) noch an der Absende-Uhrzeit befallen.

Ach wie nett: Der im letzten Jahr sensationell in die zweite Bundesliga aufgestiegene Fußballclub Augsburg zeigt Bodenhaftung - und die Fans werden ihn sicher nicht hängen lassen, wenn er zu deren tatkräftiger Mithilfe beim Schneeschippen im Stadion aufruft!

Atmosphärisches Schneeschippen unter Flutlicht im Rosenaustadion

Die Begegnung FC Augsburg gegen den SC Paderborn wird am Dienstag, den 30.01.2007 um 17.30 Uhr angepfiffen.

Der FC Augsburg bittet seine Fans, am kommenden Montag, den 29.01.2007 um 18.00 Uhr ins Rosenaustadion zu kommen, um gemeinsam das Spielfeld und die Ränge freizuräumen. Wer im Bestitz einer Schneeschaufel ist, soll diese bitte mitbringen. (mehr)

* 66 erfolgreiche Blogger - und was Du von ihnen lernen kannst.

* Irgendwann ist es da, das Ende der Welt. Hier ist eine Übersicht, was die verschiedenen Religionen dazu zu sagen haben.

* Schnee und Eis - und wenn das Auto keine Winterreifen hat oder es eben wirkklich super eisig ist, kann sowas passieren:

* Toilettenpapier. Zum Rauf- und Runterrollen. Ähm, ja…

* Künstler, Schriftsteller, Philosophen, Wissenschaftler… hier geht’s zu einer graphischen Darstellung, wer wen beeinflußt hat!

Vor Aufregung kaum schlafen können - früh morgens dann doch Aufstehen - Kommodenschubladen, Schrankfächer und Stangenplatz freiräumen - Pflanzen anders in der Wohnung platzieren - darüber nachdenken, wie man das dritte Zimmer gemütlicher gestalten kann - Mama sagen, dass sie weiterhin jederzeit anrufen darf - Termin mit dem Vermieter vereinbaren - für das Wochenende große Kelleraufräumaktion planen - darauf freuen, schon sehr bald einen Mitbewohner zu haben.

Nichtraucher seit: 60 Tagen

Ersparnis: 240€

Investitionen: Auto abschleppen, Laufschuhe und Hosenanzug.

Rückfall-Situationen: In letzter Zeit kein akutes Verlangen mehr. Gestern mal kurz vor einem wichtigen Kundentermin dran gedacht, weil ich so nervös war, aber mehr auch nicht.

Veränderungen: Die Verdauung reagiert sensibler darauf, was man so isst oder nicht isst. Außerdem hab ich mich schnell an den besseren Geschmacks- und Geruchssinn gewöhnt. Und das Faszinierendste: Ich bekomme besser Luft und habe kein Stechen mehr in der Brust, was mir so extrem als Raucherin nicht aufgefallen ist!

Herausforderungen: Ich habe keine Angst mehr vor Extremsituationen, in denen ich früher geraucht hätte. Auch das abendliche Weggehen ist keine Rückfall-Situation mehr für mich. Und jetzt freue ich mich auf die Einführung des Rauchverbots in Kneipen, Bars und Clubs, damit auch ich noch mehr Spaß am Feiern habe und nicht mit verqualmten Klamotten nach Hause kommen muss.

20070124_weathersnow.jpg

Ein Blick auf das Wetterpixie zeigt mir heute ausnahmsweise… genau das an, was es ist: Ein Schneegestöber… eine Saukälte… und einen schönen Anorak, in dessen Besitz ich jetzt gerne wäre…

… Winter!!! :)

Wird das Leben eigentlich langweiliger, wenn es kein “erstes Mal” mehr gibt?
Oder gibt es noch so vieles was man ein erstes Mal tun und erleben kann?

Meine aktuellen ersten Male:
- in einen schwarzen Hosenanzug investiert
- die Bikinizone epiliert
- vor Eifersucht explodiert
- vor einem Kundentermin tagelang schlecht geträumt

Ui, schaut Euch das an! Monopoly bringt im Herbst eine neue Auflage heraus, und jetzt kann man im Internet abstimmen, welche Städte auf das Spielbrett der Spielbretter kommen:
monopoly_logo.gif (Logo von monopoly.de)

Seit heute (12.01.2007, Anm. d. Verf.) läuft die Wahl für die 22 beliebtesten Städte Deutschlands. Welche Stadt wird genug Stimmen sammeln und schafft es aufs Monopoly Deutschland Brett? Ab morgen kannst Du hier die ersten interessanten News und Fakten zur Wahl einsehen. Denk dran: vom 15. Januar bis zum 1. April 2007 kannst auch Du wählen und einmal pro Woche Deine Lieblingsstadt unterstützen.

Im Moment liegt Augsburg auf Platz eins der fünf meistgewählten Städte. Wenn das so bleibt, werden wir in Zukunft statt in den Goetheplatz oder die Badstraße vielleicht in das Augsburger Rathaus, den Dom, die Fuggerei und den Augustusbrunnen investieren können ;)

E-Heldin: “Ich hab bei Ihnen DSL bestellt, aber noch keine Bestätigung oder Nachricht bekommen.”
Arcor: “Ja, ihr Auftrag liegt hier vor.”
E-Heldin: “Sagen Sie, wie lange dauert es normalerweise, bis man bei Ihnen einen DSL-Anschluss bekommt?”
Arcor: “Im Schnitt 4 Wochen.”
E-Heldin: “Wann ist mein Auftrag bei Ihnen eingegangen?”
Arcor: “Am 22. Dezember.”
E-Heldin: “Und jetzt?”
Arcor: “Werde ich mich umgehend um Ihren Auftrag kümmern, kann Ihnen aber leider noch kein Datum zusichern. Kann ich denn sonst noch was für Sie tun?”

Irgendwie fühl’ ich mich verarscht.

Seit einer Woche wird bei mir wieder gewightwatched (diesmal allerdings ohne große Abnahmeziele) und morgen ist die erste Stunde in meinem kölschen VHS-Sportkurs nur für Frauen, bei dem ich mit meiner Kollegin die weiblichen Problemzonen wöchentlich trainieren möchte.

Bei dem teuren Studio rund um meinen geliebten Trainer Philip musste ich leider kündigen (ist halt doch ne ganze Stange Geld…) und das Thema Laufen steht auch wieder ganz oben auf meiner Freizeitaktivitäten-Liste.

Und genau daher hab ich mir am Wochenende nach eingehender (und sehr sehr sympathischer) Laufbandberatung bei Bunert neue Schuhe gekauft, die nicht nur bequem, leicht und stabil sind, sondern dabei auch noch unheimlich gut aussehen (Das sag’ ich deshalb, weil es echt verdammt hässliche Modelle gibt!)

schuhe

Als dann am späten Nachmittag der Nieselregen endlich aufgehört hat, hab ich meine sexy Aldi-Laufhose und TCM-Jacke übergezogen und bin in den Wald losgewalkt - immer im Hinterkopf, dass ich ja wegen meinem Knie nichts übertreiben soll. Tja, hab ich dann aber irgendwie wohl doch. Und das “irgendwie” führe ich auf die tollen Schuhe und die super Mucke auf meinem mp3-Player zurück, die mich halt doch zum richtigen Joggen gebracht haben. Der Spaß war aber nach ein paar Metern vorbei, denn das altbekannte Stechen im Knie machte sich wieder bemerkbar.

Jippie, sag ich da nur in tiefster Ironie und versuche den Kopf nicht hängen zu lassen. Also ist jetzt Pause angesagt und nächstes Wochenende geh ich ohne “NzNz” in den Ohren flott spazieren.

* Sehr beeindruckend: Volker Blanz und Thomas Vetter zeigen uns, wie sie von einem einfachen Photo ein 3D-Modell herstellen und animieren können.

* Euch hat immer schon interessiert, wie Menschen in anderen Ländern ihre Wohnung oder ihr Haus einrichten? Dann seid Ihr hier genau richtig. Und wie viele vergangene Teppich-, Tapeten- und Bettwäsche-Juwelen man da entdecken kann!

Normal Room shows you interior design and home furniture from all around the globe. Search our image database and explore the differences and similarities in architecture and home decoration between people in different countries.

Ab einem gewissen Punkt, finde ich, kann fast immer voraussagen, aus welcher Nation die Bilder stammen. Oder? ;)

* Zum Leben erweckte, photogeshoppte Statuen:

In this competition your task is to show an already existing statue coming to life and interacting with its surroundings. It could be angrily striking back at its tormentors or just doing an activity it always wanted to try out.

* Kreatives aus Papier. Ob Helikopter, ein hüpfender Frisch oder die klassischen Papierflieger: Sieben Videos zeigen, wie’s geht.

* Und schließlich Portraitphotos. Wunderschöne. Hunderte.

Oder doch lieber aktiv sein? Dann klickt Euch mal in diese Liste von kostenlosen Kursen und Dokumentationen rein. Ein Paradies für Autodidakten.

Augsburg kurz nach 23 Uhr: Das amüsanteste, was ich in den nächsten eineinhalb Stunden erleben werde, ist die Begegnung mit den drei Jungs Anfang 20:

“Du, äh… sag mal… ähm…”
“Ja?”
“Wir hätten da mal ‘ne… äh… also… eine Frage…”
“Ja?”
“Bist Du aus Augsburg?”
“Ja, schon, warum?”
“Äh, also… ähm… also kannst Du uns sagen, wo es hier zum Hasengäßchen geht?”

Von der Frage der kichernden Jungs vollkommen überrumpelt (Hatte ich in Anbetracht des auch in Augsburg seine Spuren hinterlassenden Kyrills doch irgendetwas mit “Notunterkunft” im Satz erwartet…), beschrieb ich ihnen trocken den Weg zum vermutlich am zentralsten gelegenen Lustmeilchen der Stadt - Jägergasse sei die Straße, die sie suchten, denn an diese anschließend befände sich die Hasengasse, beides zusammen also eine Sackgasse… ahem… also ja, was für Wortspielereien…

Als ich die Haustüre hinter mir schließe, fallen mir nach ein paar Metern schon Putzstücke der nachbarlichen Bäckerei auf. Es ist nicht das erste Mal, daß das alte, 011907_putz.jpg renovierungsbedürftige Haus Teile seines Mantels verliert, und ich wünsche mir, daß das betagte, immer noch im Laden stehende Bäckerehepaar heute Nacht ruhig schlafen kann.

Der Himmel tobt, doch in unmittelbarer Nähe gibt es, von ein paar Böen abgesehen, kaum Bewegung in der Umgebung.

In der warmen, frühlingshaften Januarluft mache ich mich weiter auf den Weg in die ehemalige Oberstadt. 011907_schild2.jpg Der Weg ist gesäumt von Ladenschildern, die sich im nächtlichen Wind ihrer Befestigung entledigt haben. Und nun verloren am Boden liegen oder hilflos an der Mauer hängen. 011907_schild1.jpg

Paß bloß auf, Schätzchen, und nein, bleib lieber daheim, weil’s sonst nichts mit England wird!, hatte mir das Schwesterchen vor zwei Stunden noch mit auf den Weg gegeben. Zu Unrecht, wie ich finde - bis ich zum Rathausplatz komme. 011907_rathausplatz.jpg Verschiedene Betriebswägen der Stadtwerke stehen im rechten Winkel zueinander auf den 011907_pizzahut.jpg Gleisen, ich höre, wie es hämmert, höre, wie der Wind zwischen Perlachturm und altehrwürdigem Rathaus durchbraust. Nicht zu übersehen und -hören: die mit einem Plastikband improvisierte Absperrung zwischen Rathaus und Turm, 011907_schneiderei.jpg Herabfallende-Dachziegel-Gefahr. Diese flatternden, rot-weißen Bänder werden mir noch öfter auffallen, vor allem aber vor der Galeria Kaufhof, die damit den kompletten Gehsteig vor dem Gebäude sperrt. 011907_stange.jpg

Auch in Detailfragen hat die Stadt vorgesorgt: alle provisorisch aufgestellten Schilder sind an Laternenstangen befestigt.

Auf der halben Strecke zum Bahnhof informieren mich elektronische Haltestellen-Laufschriften der städtischen Verkehrsbetriebe, daß ich Verständnis für den Sturm und den Ausfall der Straßenbahnen haben soll. 011907_osterhasen.jpg Und ich bekomme so früh wie noch nie in meinem Leben den neuesten Oster-Deko-Trend mit: weiße, laubsägengesägte Tischaufsteller in Hasenform und der Rest in so vielfältigem Pink wie möglich.

Bis jetzt war es verhältnismäßig ruhig, doch die Straße zum Bahnhof hin bringt mich ein bißchen ins Schwitzen: Wann habe ich es zum letzten Mal erlebt, daß ich mich nach vorne lehnen kann - und nicht umfalle?
011907_raeder1.jpg Am Bahnhof angekommen, säumen meinen Weg in die Bahnhofshalle Fahrradkuschelgruppen, deren Intimität ihre Besitzer morgen verstören wird. 011907_raeder2.jpg Ich bin erstaunt über die Unmengen scheinbar besitzloser Drahtesel, für die es sicher nicht die erste Nacht am verlassenen Bahnhof ist.

Die Bahnhofshalle ist nicht über die manuellen, sondern nur über die elektrischen Schiebetüren erreichbar. Innen versehen zwei Bahn-Bedienstete ihren einsamen Job, ein Obdachloser liegt erschöpft auf einer steinernen Bank. Kaum wage ich es, durch die gespenstische Stille in Richtung der Gleise zu gehen. Und richtig, was mich dort empfängt, gleicht einem Elefantenfriedhof. 011907_zug1.jpg Auf sämtlichen Gleisen stehen Züge. Egal ob ICE, D-Zug oder Regionalexpress: schon seit Stunden geht hier gar nichts mehr, und die vermeintliche Energie der meterlangen Kolosse läßt sich nur noch im Brummen und Surren erahnen, das 011907_munich.jpg über dem ganzen Bahnhofsgelände liegt. Sie wollen heute aber nicht noch Zugfahren?, fragt mich ein orangebejackter Bahnangestellter, einen genauso verwundert-amüsierten Zug im Gesicht, wie die meisten Leute, die ich heute auf der Straße treffe. Ich erzähle ihm von meiner Neugier ob der ungeheuerlichen Nachricht, daß tatsächlich alle Züge in Deutschland seit ca. 19.30h stillstehen, und er grinst mich an und sagt, Das kriegen wir 011907_linz.jpg schon wieder hin, mein Fräulein, bevor er fluchs die Treppen hinunter verschwindet und ich darüber nachgrüble, wie man eigentlich stehengebliebene Züge entwirrt und wieder zur richtigen Zeit auf die richtige Strecke setzt.

Wie ruhig es ist! Wie leer es ist! Zwar flattern die Fahnen heftig in den dann und wann heftigen Böen. Doch weit und breit ist kein Mensch zu sehen. Und die Taxis stauen sich so sehr am Bahnhof, daß 011907_fussgaengerzone.jpg sie schon auf den an sich gebührenpflichtigen Bahnhofs-Parkplätzen stehen.

Alles in allem ist es sehr ruhig. Ab und zu pfeift zwar eine stärkere Böe durch die Stadt, was mich in Angst und Schrecken in dem Moment versetzt, als ich auf dem Rückweg in der Fußgängerzone 011907_blaetter.jpg vor einem Baukran stehe. Doch so ein Windstoß dauert nur Sekunden. Und als einzige Verwüstung fallen mir normalerweise zu dieser Jahreszeit schneebedeckte Blätteransammlungen auf. Neben aus Lichtschläuchen geformten Firmennamen, die wackelkontakt-geschüttelt in die stürmische Nacht zucken, den obligatorischen Schildern und Fahrradparkplätzen, fällt mir schließlich das kurioseste Ding des Abends ins Auge: 011907_kasten.jpg ein Kasten, in dem sich Kabel sammeln. Die in dieser exponierten Form hoffentlich nicht gefährlich werden können?

Mein Rundgang neigt sich dem Ende entgegen, und meine Neugier ist gestillt: Zumindest in der Innenstadt sind größere Schäden ausgeblieben.

011907_obdachloser.jpg Doch dann komme ich um einen Anblick nicht herum, der sich einem eigentlich nur im Sommer und nur an bestimmten, warmen Stellen der alten Stadtmauer bietet. Ob das sein Stamm-Schlafplatz ist? Ob er was von den Unwetter-Warnungen gehört hat? Ob ihn jemand aufzuwecken versucht hat?

Ich wünsche ihm im Geiste alles Gute für diese Nacht der Nächte; möglicherweise weiß er als erfahrener Berber, daß es heute nicht gut unter Bäumen schlafen ist.

Und laufe mit stürmischem Gemüt nach Hause.

19. Januar, 04.35h

Eingeschränkter Zugverkehr zwischen Augsburg und München ist möglich, sagt die Bahn um 4.15h . Ansonsten dieses hier:

Sehr geehrte Fahrgäste,

der Sturm der vergangenen Nacht hat nach wie vor erhebliche Auswirkungen auf dem bayerischen Nahverkehr. Nach Durchzug des Orkans müssen jetzt Bäume und andere Gegenstände aus Gleisen und Oberleitungen entfernt werden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass dafür aus Sicherheitsgründen zunächst Erkundungsfahrten ohne Fahrgäste stattfinden. Die vom Sturm beschädigten Strecken werden wir versuchen, im Laufe des Tages zu räumen. Mit einem geregelten Zugverkehr kann erst wieder am späten Nachmittag gerechnet werden. (…)

— — —

22.40h

Im Live-Ticker der lokalen Zeitung eben gelesen: Der Straßenbahnverkehr wurde komplett eingestellt. Nur die Busse, die fahren noch. Und morgen soll man mit Behinderungen im Nahverkehr rechnen.

Wenn man bedenkt, daß es heute Nachmittag so ausgesehen hat, mitten in der Stadt, in einem ruhigen, geschützten Viertel unterhalb der erhaben gelegenen City…

… dann muß ich jetzt echt mal einen Fuß vor die Türe wagen und sehen, wie es denn so ist, oben in der City…

— — —

22.00h

Bin ich die einzige, die im Moment immer auf www.intertops.com (genauer:
http://www.intertops.com/sportsbook/cgi-win-2/itwww.exe?app=itrefer.exe?lan=D;ispref=XYZ28;page=c2p-index-d;landing=1) weitergeleitet wird, wenn ich versuche, auch nur eine der Spiegel-Online-Seiten aufzurufen, die ich vor ein paar Minuten gelesen habe?

— — —

21.48h

So funktioniert die Namensgebung für Hoch- und Tiefdruckgebiete, die für das Wetter in Europa zuständig sind:

Mit diesem Projekt (Werden auch Sie Wetterpate! Anm. d. Verf.) möchten wir allen die Möglichkeit geben, sich aktiv an der aktuellen Vergabe der Namen zu beteiligen. Und dies für einen guten Zweck. Denn jeder Euro, den Sie für eine Patenschaft bezahlen, wird einen wichtigen Beitrag zur Fortführung der vollständigen Wetter- und Klimabeobachtung am Institut für Meteorologie der FU Berlin leisten.

Mit dieser Aktion können Sie das tatsächliche Wetter zwar nicht direkt beeinflussen, aber die Wetterkarte in den Medien kann Ihre Handschrift tragen. Jeder Wetterpate bekommt eine individuelle Patenschaftsurkunde mit der zugehörigen Lebensgeschichte und Berliner Wetterkarte. Sie können sich oder anderen damit sicher eine Freude bereiten.

Für die, die schon alles haben…:

Die Preise für die Patenschaften von Hochs und Tiefs sind unterschiedlich, da Hochdruckgebiete eine deutlich längere Lebensdauer haben und so länger auf den Wetterkarten erscheinen. Im Jahr werden durchschnittlich 50 bis 60 Hochs und ca. 150 Tiefs getauft.

Die Patenschaft im Direkterwerb kostet für

ein Hoch 299,– Euro
ein Tief 199,– Euro

— — —

20.08h

Morgen haben Oberbayerns und Schwabens Schüler sturmfrei, liest man beim Spiegel:

Orkan “Kyrill” beschert den Schülerinnen und Schülern in Oberbayern und Schwaben einen freien Tag. Nach Angaben der Bezirksregierungen in München und Augsburg vom Donnerstagabend fällt der Unterricht am Freitag vorsorglich komplett aus. Es sei nicht abzusehen, wie stark die Schülerbeförderung und der Schulbetrieb durch Folgeschäden des Orkans beeinträchtigt werden, begründete die Regierung von Oberbayern die Maßnahme.

Tragischer Unfall nachmittgas in Gersthofen:

Zu dieser Zeit hielt sich ein 73-Jähriger auf einem Bauernhof nahe eines offenen Scheunentors auf. Durch eine starke Windböe wurde plötzlich ein Flügel des Tores aus den Angeln gehoben. Beim Umfallen erfasste das Tor den Mann. Der 73-Jährige erlitt schwerste Verletzungen. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. „Er starb noch am Unfallort?, berichtete Polizeisprecher Hartmann. Kripobeamte nahmen die Ermittlungen auf.

Und seit halbacht stehen in Deutschland die Züge still.

— — —

18.06h

Vorsprung durch Technik: Der Presse-Sprecher der Augsburger Uni persönlich, lese ich gerade, hat den Studenten heute empfohlen, zuhause zu bleiben.

— — —

16.45h

Was bedeutet der Name Kyrill eigentlich?

Bei Wikipedia gibt es schon einen Eintrag! Wikipedia nicht nur als Lexikon, sondern auch als zukünftiges Geschichtsbuch…

Der Name Kyrill nach Kabala-Philosophie:

* Although the name Kyrill creates idealism and the urge to help others, we emphasize that it causes a superior, interfering expression whose favorite expression is “I know.” This name, when combined with the last name, can frustrate happiness, contentment, and success, as well as cause health weaknesses in the nervous system, worry, and mental tension.

* Your name of Kyrill gives you a very responsible, stable nature.

* Your calmness of mind enables you to analyze objectively, and to make decisions quickly, making it possible for you to do well in business or in any professional capacity.

* Because of your serious, self-possessed nature you can appear domineering and forceful to others.

* You have a strong humanitarian nature and many times you are called upon to assist others with their problems.

Echt jetzt, wer ist für die Namensgebung zuständig?

— — —

16.40h

Der dürre Penner im Haus gegenüber, der niemals seine Rolläden hochzieht, kommt überhaupt nicht mehr weg von seinem sperrangelweit geöffneten Fenster.

Der türkische Gemüsehändler in der Straße hat begonnen, seine Kisten von der Straße in den Laden zu räumen.

Die Berufsfeuerwehr ist ausgerückt.

Bilder von heute Mittag: 011807_orkanbackyard.jpg 011807_orkanantennen.jpg

— — —

16.35h

Winde haben, wenn sie in bestimmten Regionen öfter auftreten, ihre ganz eigenen Namen. Hier geht es zu einem alphabetischen Katalog von regionalen Winden aus aller Welt.

Übersicht über Windstärken und ihre Auswirkungen auf Land und See.

— — —

16.32h

Ein Wissenstest über Stürme gefällig?

— — —

16.20h

Nach welchen Regeln bekommen Stürme ihre Namen? Zumindest bei atlantischen Tropenstürmen ist es so, daß sie nach dieser Liste, die sich alle sechs Jahre wiederholt, benannt werden.

— — —

15.40h

011807_orkankarte.jpg So. Es ist zwanzig vor vier und wie ich eben lese, hat der Deutsche Wetterdienst folgende Vorwarnung zur Unwetterwarnung für Augsburg herausgegeben:

Der Deutsche Wetterdienst weist darauf hin, dass verbreitet
schwere Schäden an Gebäuden und an Bäumen möglich sind. Halten
Sie sich möglichst in geschlossenen Räumen auf. Schliessen Sie
alle Fenster und Türen und sichern Sie Gegenstände im Freien.
Wenn Sie im Freien unterwegs sein müssen, halten Sie Abstand
von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen.

Ich mag stürmisches Wetter und bin von den blitzschnell über den Himmel ziehenden Wolken ganz begeistert. Die Antennen auf den umliegenden Dächern halten sich, wagemutig umherkreisend, tapfer im düsteren Wind, ebenso wie vereinzelte Möwen und Tauben, die aufgeregt von den Dachfirsten stieben.

Auch die Lechmetropole rüstet sich. Nicht nur in den Bereichen Verkehr, Strom und der Feuerwehr werden Vorsorgemaßnahmen getroffen, sondern auch andere Einrichtungen reagieren:

Die Augsburger Schulen werden heute Nachmittag
geschlossen. Gleiches gilt für die Volkshochschule und die Albert-Greiner-Musikschule. Die Universitätsleitung empfahl den Dozentinnen und Dozenten kurzfristig, die Lehrveranstaltungen heute Nachmittag entfallen zu lassen.

Zoo: Auch er soll möglicherweise geschlossen werden, berichtete die Stadt. Ein Zeitpunkt stand aber zunächst nicht fest.

Friedhöfe: Auch bei ihnen wurde eine Schließung nicht ausgeschlossen.

Wenn ich mal Termine verschwitze, dann ist das gar kein Wunder. Denn ich bin sowas von steinzeitlich in meiner Organisation und führe viel zu viele Kalender.

1 Tischkalender im Büro (damit mein Kollege gegenüber und mein Chef auf einen Blick meine Termine sehen - beide Outlook-Gegner)
1 Outlook-Kalender im Büro (den ich für den Vertriebsleiter freizuschalten habe und mit dem ich gern arbeite)
1 Tafel-Kalender im Büro (damit die Sekretärinnen wissen, wann wer da ist)
1 Handy-Kalender (nur im privaten Handy und eigentlich nur für Geburtstage)
1 kleiner Mitnahme-Taschenkalender (den ich mir für mich und meine privaten Termine angelegt habe und wo das Geschäftliche schon allein formattechnisch keinen Platz mehr findet)

Hat jemand Tipps zur Vereinfachung?

Hahaha, der ist gut…

mutual | 9qb2uxcs6m@mail.ru | http://www.theautomobilesinsurance.com/# | IP: 221.208.130.182

My English not so good but thank for lovely site with information I looking for and need also.

Nehmen bei Euch die vermeintlichen Arschkriecher-Spam-Kommentare wie z.B. I admire you on the willingness to share this info with others - good luck! auch grad so überhand?

My site in lovely German only that not so good for you but allow question of mine how you understood information? :)

Was nicht ist, kann ja noch werden, hm?

011407_snow06roof.jpg

011407_snow06.jpg

011407_snow06bike.jpg

Next Page »

eXTReMe Tracker