June 2006


Ihr kennt doch diese Callcenter-Typen, die immer zu den unpassendsten Momenten anrufen und versuchen, euch Versicherungen oder Zeitschriftenabos aufzuschwatzen? Ihr seit doch auch so gernervt wie davon, oder?

Dann werdet ihr mit Sicherheit dieses kleine Video mit Genuss verfolgen:

Testoreron-Bonus: Unkontrollierte Agression!

(via)

Rob’s services will be held today, Thursday, in Savannah; we figured we’d post a bit of incriminating evidence from last year’s Wreckyll in Jeckyll, the one time we were fortunate enough to meet the man in person.

IMG_0547.JPG
The winners of the Jeckyll Island Poker Classic: Catfish, Barbie, and Acidman, with a panty on his head.
IMG_0596.JPG
The Usual Suspects: Dax, Eric, Catfish, Rob, Guido (Zonker’s Parole officer), Recondo32 (with bullwhip), Rube, and Fiona, the Straight White Missus.
IMG_0600.JPG
Catfish, Rob, Zonker’s Parole officer, and Recondo32.
IMG_0548.JPG
Rob, with a panty. I believe this particular panty was the prize in the poker championship.
IMG_0544.JPG
Ann’s lovely piggies, painted specially for Rob. No, I’m not jealous. Much.
And now, a little tune, sadly abridged, with Jim, Eric, Denny, Rob, and Rob’s brother, Dave
Third-rate Romance
Third Rate Romance, click to play

We would love to be in Savannah, today, to pay our respects and say goodbye. But we can’t, so we’ll just have to send our best wishes to his family, friends, and to Rob, bon voyage. It was great to know you, and we’ll miss you.

Ann and Rube.

P.S. there’s some more stuff laying around that I’d like to put out there, so stay tuned!

Cross-posted at YouBitch.

kann mir mal bitte jemand folgenden traum letzter nacht deuten:

ich sitze im stadion und sehe irgendein wm-spiel. die stimmung in der masse ist überwältigend. mein kollege sitzt neben mir, zeigt mir seinen gänsehaut-überzogenen arm und strahlt mich begeistert an. später sitzen wir händchen haltend da und knutschen.

war ich gestern vielleicht auch schon auf fußball-entzug???

… so ein Abend… ach, was schreib’ ich… so ein TAG ohne Fußball… hmm?

ich war heut in der mittagspause im schlaraffenland!
da es in england weightwatchers schon länger gibt, ist die fertigproduktpalette dort auch größer. mitten in köln gibt’s den english shop, der einen haufen tolle produkte wie kalorienreduzierte und trotzdem leckere kekse, eis, pizza usw. hat.

und was auch toll ist: es gibt einen online-shop für ww-produkte!

“Hallo, ich brauche für ein Event so ein ultraflaches super strange aussehendes Ding was man an die Wand machen kann. Größe etwa größer wie die größten Fernseher, so wie die halt im Mediamarkt rumstehen.

Wichtig ist der look. So wie Ballak, ich meine in dem TV-Spot, der da immer kommt. Es muss halt wirklich trashig und nicht so 08/15 wirken.
So Röhren hat ja jeder.
Könnten sie mir da ein megaschmales Angebot - preistechnisch - erstellen.”

Der geschätzte Zealot linkt auf seinem Weblog wieder einmal auf eine köstliche Geschichte. Ein kleiner Auszug davon:

Hier erklärt der Rentner, (101), wie ihn die Busen-Blondine überfiel

(…) “Ich kam vom Einkaufen, diese Frau fuhr mit mir im Fahrstuhl hoch”, sagt der ehemalige Filmproduzent (”Old Shatterhand”). “Ich fragte sie noch, wo sie denn hinwolle. Sie gab mir keine richtige Antwort, druckste nur rum mit ihrer Piepsstimme.”

Als der Rentner wie gewohnt im vierten Stock ausstieg, lief die Frau ihm hinterher. “Sie hantierte plötzlich an ihren Brüsten und begann mich von oben nach unten abzutasten, als suche sie etwas. Sie ließ nichts aus, griff mir sogar ans Gesäß und den Schritt.” (…) (More)

In ähnlichem Stil aus derselben Quelle folgende Nachricht:

Bayern baut Bäroleum für toten Bruno

(…) Seit zwei Tagen ist Braunbär Bruno tot - jetzt soll er präpariert und in einem Museum ausgestellt werden. Doch auch nach seinem Tod macht der Bär weiter Probleme: Die Staatsanwaltschaft München hat die Ermittlungen im Fall Bruno aufgenommen. (…)

Die Präparatoren ersetzen die Knochen gegen ein Gerüst aus speziellem Bau-Schaum und stopfen ihn aus. Den Rest seiner Tage wird Bruno dann in einem 20-Grad-Celsius warmen “Glassarg” (Luftfeuchtigkeit: 55 Prozent) zubringen - “als Mahnmal und nicht als Trophäe” (…). (More)

Weil vor dem Spiel am Freitag sich sicherlich noch mehr Leute eine Flagge zulegen und aufhängen werden. Und weil die, die ich bisher im Städtchen habe hängen sehen, teilweise ganz anders aussehen und hängen, als es auch sein könnte und gedacht ist.

Nämlich so. Wie es auch unser Lieblingsdönermann (Ich liebe das… ich liebe das so… wer welche Fahnen aufhängt… und so… Nennt man das jetzt Toleranz, gelungene Assimilation oder Integration oder Sinn für Humor?) richtig gemacht hat:

Also, liebe Leute. Was jetzt kommt, ist die offizielle Version des Bundesministeriums des Innern.

Wann werden Flaggen aufgehängt?

Am 02. April 2005 ist der Beflaggungserlaß der Bundesregierung vom 22. März 2005 in Kraft getreten, der die Beflaggung der Dienstgebäude des Bundes regelt. Demnach werden die Flaggen regelmäßig gehißt am:

* Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus (27. Januar)
* Tag der Arbeit (1. Mai)
* Europatag (9. Mai)
* Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes (23. Mai)
* Jahrestag des 17. Juni 1953
* Jahrestag des 20. Juli 1944
* Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober)
* Volkstrauertag (2. Sonntag vor dem 1. Advent)
* Tag der Wahl zum Deutschen Bundestag sowie
* Tag der Wahl zum Europäischen Parlament.

Am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus und am Volkstrauertag ist halbmast zu flaggen. Die Dienstgebäude der obersten Bundesbehörden in Berlin und Bonn werden täglich beflaggt.

Zusätzlich werden die Flaggen auch aus besonderen Anlässen gehißt oder an im jeweiligen Bundesland geltenden Feiertagen. Für Bayern ist das zusätzlich am

* “Jahrestag des Volksentscheids über die Annahme der Verfassung” am 1. Dezember
* Tag der Wahl zum Landtag

Wer darf Flaggen aufhängen?

Die einheitliche Beflaggung der Dienstgebäude des Bundes ist in oben erwähntem Erlaß der Bundesregierung festgelegt. Privatpersonen ist das Führen der Bundesdienstflagge (§124 Gesetz über Ordnungswidrigkeiten) nicht gestattet, das Verwenden der Bundesflagge steht aber jedermann frei.

Was unterscheidet die Bundesflagge von der Bundesdienstflagge?


“Die Bundesflagge ist schwarz-rot-gold” (Grundgesetz Art. 22). Dies ist die Flagge, die als Nationalflagge von allen Deutschen verwendet werden kann. Sie dient auch als Handelsflagge und als Flagge für alle Behörden außer den Bundesbehörden (also Länder und Kommunen).


“Die Dienstflagge der Bundesbehörden (Bundesdienstflagge) hat die gleichen Querstreifen wie die Bundesflagge, darauf, etwas nach der Stange hin verschoben, in den schwarzen und den goldfarbenen Streifen je bis zu einem Fünftel übergreifend, den Bundesschild, den Adler nach der Stange gewendet (…).

Die Bundesdienstflagge wird nur von den Bundesbehörden (zur See auch auf Schiffen und Booten des Bundesgrenzschutzes) verwendet.

Wie hänge ich die Flagge richtig auf?

Wofür steht die Bundesflagge?

“Die Tradition von Schwarz-Rot-Gold ist … Einheit in der Freiheit. Diese Flagge soll uns als Symbol dafür gelten, daß die Freiheitsidee der persönlichen Freiheit eine der Grundlagen unseres zukünftigen Staates sein soll.”

Und was ist mit den ganzen Flaggen, die ich jetzt aus den Fenstern hängen sehe, die auch einen Adler in der Mitte haben?

Es gibt in Deutschland eine Bundesflagge und eine Bundesdienstflagge. Wohl obgrund der Tatsache, dass die Bundesflagge vielen Bürgern zu schmucklos erschien, ihnen andererseits aber die Verwendung der Bundesdienstflagge untersagt ist, entstand vielfach eine weitere Form der Deutschlandflagge.


Bundesdienstflagge


Falsche Flagge

Diese ähnelt auf dem ersten Blick der Bundesdienstflagge, trägt aber anstelle des Bundesschildes das Bundeswappen und zwar nicht leicht zum Mast hin versetzt, wie das Bundesschild in der Bundesdienstflagge, sondern mittig in der Flagge platziert.

Die Flaggenform wird derzeit lediglich geduldet und hat keierlei offiziellen Charakter.

Ob man nun diese Flaggenform mehr favorisiert, als die anderen ist rein subjektiv und bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Fakt ist lediglich, dass diese Flagge rechtlich gar nicht existiert.

Welche Bedeutung hat der Adler im Bundeswappen?

Der Adler ist das Wappentier der Bundesrepublik Deutschland. Seine Geschichte als Wahrzeichen ist jedoch weitaus älter, sie reicht bis in die Anfänge der menschlichen Kultur zurück. Als Symbol der Sonne, der Lebenskraft, der obersten Gottheit wurde der Adler schon in den orientalischen Hochkulturen, in der Antike bei den Griechen und bei den Germanen verehrt. Auch bei den Römern symbolisierte er den höchsten Gott, später auch den Kaiser. Von dort und über seine religiöse Bedeutung im Christentum fand er seinen Weg in die mittelalterliche Kaiser- und Reichssymbolik. (…)

In bewusster Anknüpfung an das demokratische Vermächtnis der Weimarer Republik übernahm die Bundesrepublik Deutschland deren Adlersymbol in ihr Staatswappen. Der Entwurf stammt von Tobias Schwab aus dem Jahr 1926.

anfang der woche hat er alles erreicht, was er in den letzten jahren erreichen wollte. er hat sich das leben genommen.

er ist der bruder eines freundes, der mir schon oft erzählte, welch schlechtes gewissen er hat, wenn er in den urlaub fährt. denn jederzeit könnte sein bruder anrufen, der auf einer brücke steht - bereit zu springen.
wie oft hat er daraufhin schon die polizei alarmiert. wie oft hat er seinen bruder angebettelt, jetzt nicht aufzulegen. wie oft hat er ihn schon an der hand genommen und zurück auf sicheren boden gezogen. und wie oft hat er ihn dann wieder in der geschlossenen abteilung besucht und erkannte seinen bruder nicht - aufgedunsen von den beruhigenden medikamenten.

und jetzt hat er es endlich geschafft. es ist vorbei.

wieso mir die abnehmerei echt spaß macht:

- der erste stern ist erreicht. meine bilanz bis jetzt: knapp vier kilo in acht wochen.
- der enge rock sitzt richtig gut und die eingearbeiteten falten werden nicht mehr außeinander gezogen. außerdem passt mir mittlerweile obenrum größe “s”!
- ich hab schon lange keinen muskelkater mehr, wenn ich joggen gehe oder auf dem stepper schwitze!
- “du hast dich echt positiv entwickelt seit ich dich kenne. sag mal, machst du neuerdings sport?”

Ich kann es einfach nicht glauben. Rob “Acidman” Smith von Gut Rumbles, einer der ersten und einer der besten Blogger, die ich je gelesen habe und letztes Jahr bei einem Bloggertreffen auf Jekyll Island (Bericht von Jim, dem wir eine Flasche Bier-Likör mitbrachten) kennenlernen durfte, ist tot.


(Dankend von Day by Day)

Bloggertreffen nach Acidman, der mehr als eine großartige Blogger-Familie hinterläßt:

You have a good time meeting people you’ve only imagined meeting before, you drink a lot of adult beverages and you have excellent stories to tell later. Some people who witnessed the same stories unfold in reality may call you a goddam liar afterward, but that’s just their word against yours.

Deny everything they say and stick with your story simply because it is a better story. QUALITY counts more than truth in such a situation.

Hier ein Nachruf einer seiner Blog-Töchter.

So, das wird dann jetzt mein erstes Sommergewitter.

Ich mag Gewitter. Meine Eltern haben mir mal erzählt, dass ich während eines Gewitters geboren wurde. Ich mag diese Spannung die in der Luft hängt, bevor die ersten Tropfen fallen, und ich mag erst Recht, wenn es dann endlich losgeht. Ein reinigender Sturm Chaos, der den Staub und den Schweiß des Alltags wegbläst, der über die Trägheit wegfegt, die uns in den Sommermonaten oft umfängt und sie mitnimmt.

Mir fiel gerade ein, was ich letztes Jahr, beinahe um die selbe Zeit, mal vor einem Sommergewitter geschrieben habe:


Eine seltsamme Spannung liegt in der Luft diesen Abend. Ein unruhiger Wind geht über das Land, biegt die Ähren des Korns mal in die eine, mal in die andere Richtung. Die Schwalben fliegen tief, weit unter den Wolken. Donnergrollen zieht von weit her, nur leise, aber unheilverheißend. Die Menschen lenken ihre Schritte schnell die Wege entlang, suchen Schutz. Schaffen ihre Habseligkeiten ins Innere. Stehen hinter den erleuchteten Fenstern und schauen ahnungsvoll zum Himmel. Alles liegt in einem seltsam grauen Licht, wie bei Dämmerung, nur viel zu früh. Es ist, als ob alles und jedes die Luft anhalten würde, oder besser, Luft holen, ein letztes Mal vor dem Sturm. Wetterleuchten zuckt am Horizont. Die Straßenlaternen flackern. Es sind große Zeiten, in denen wir leben.
Es werden lange Tage und lange Nächte sein. Lieder werden gesungen werden. Helden werden geboren werden.

Gerade eben war es hier noch hell und ruhig. Jetzt stürmt es, es ist stockdunkel geworden, die Tropfen klatschen die Fensterscheiben. Mein Mitbewohner meckert, weil das Fernsehen ausgefallen ist.

Nee, oder? Vorhin zufällig in eine Kult-Nacht im BR gezappt… zum Thema… (festhalten)… Herzblatt!! Alter Schwede, was hat der Rudi C. damals noch für ein Strahlen in den Augen gehabt! Was war die Studio-Deko kitschig! Wie sahen die Mädels aus den 80ern doch echt nuttig aus!

Was uns fehlen wird, nachdem die Lizenz zur Produktion nicht verlängert wurde?

1) Sich darüber aufregen können, daß die Kandidaten ausgewählt werden, die man am wenigsten leiden kann
2) Sich darüber freuen können, daß SCHON WIEDER der lässige Quotenösi ausgewählt wurde
3) Sich über die komplett unlustigen redaktionell überarbeiteten (obwohl immer abgestritten!) Antworten aufregen (außer bei Österreichern, die hattens eigentlich fast immer drauf).
4) Darauf hoffen, daß doch mal jemand Interessanter dabei ist.
5) Und natürlich: Wer ist nicht neugierig, was aus den Paaren der Vorwoche geworden ist, wenn es die persönliche Wahl gewesen wäre. (Mehr Statistik gibt’s hier)

Das passiert, wenn man bei Google einfach nur “Google Video” als Suchwort eingibt:

Kommt´s ihr mir ma zum Oktoberfest, Burschn!

E-Heldin: “Haben wir vielleicht noch einen lichtstärkeren Projektor auf Lager? Der, den ich für die Kundenpräsentation aufgebaut habe, ist zu dunkel.”
Kollege: “Wieviel ANSI Lumen soll der haben? Kein Projektor dieser Welt könnte deine leuchtende Schönheit übertrumpfen!”

Ich sage euch, ich liebe den Sommer. Nur ein bisschen mehr nackter Arm hier oder kurzer Rock da bringen meine Jungs auf schleimigste Komplimenten-Hochtour!

roger

meine morgende teile ich seit ein paar tagen mit einem umwerfenden mann. auf dem weg zur arbeit und wieder nach hause, richtung kundentermin und natürlich zum einkaufen, höre ich seine wunderbar klare stimme.

er bringt mich zum grinsen, zum lautstarken singen und zum träumen. oh, wie ich auf dich und deine männersachen stehe, roger cicero!!!

Na, mit Welt+Hund dabei ihre eigenen Mentos-Experimente zu machen, hier gibts was anders. Was passiert wenn eine rothaarige Engländerin eine ganze Flasche Pepsi® trinkt und dann Mentos frisst?


Testosteron-Bonus: Mega-Rülpser!

Ich blogge mal live vom Deutschlandspiel. Es liest zwar eh niemand mit, aber macht ja nix. Ich wollte schon immer mal livebloggen.

4. Minute

Mann, was ein Tor! Ich mag den Klose ja eigentlich nicht, aber heute mag ich ihn doch. Auch wenn er immer so komische Angeber-Saltos macht.

30. Minute

Ich finde es ja auch total nett, wie die Angie sich immer freut, wenn die Deutschen mal wieder beinahe ein Tor schießen. Da sitzt sie so dann in ihrem Fußballsessel und summt die Sprechchöre mit und klatscht in die Hände, patschi-patschi. Symphatisch. Gar kein Frauenfußball.

43. Minute

Tooooor! Deutschland ist Weltmeister Zwei zu Null!!! Und schon wieder der Klose!

Halbzeit

Eine super erste Halbzeit. Die deutsche Manschaft spielt Powerfußball, das kennt man so gar nicht. Sonst spielt man ja immer zuerst gegen die eigenen Komplexe an, und gegen die nie zufriedene deutsche Sportjounallie. Aber, diesmal nicht!
Schnelles Kurzpassspiel, hungrige Stürmer, bullige Abwehrspieler, ein Kapitän, der seine persönlichen Bedürfnisse denen der Manschaft unterordnet, was wünscht man sich mehr.

Natürlich auch ein Trainer, der mitfiebert. Man hört ja immer leise über die Außenmikrofone, wie er sich heiserschreit. Und es wirkt ja auch. Die Mannschaft ist motiviert. Habt ihr gesehen wie Friedrich (es war doch Friedrich?) in der ersten Hälfte auf diesen equadorianischen Abwerspieler draufgesprungen ist? Now, that´s what I call Kampfgeist! Da werden Erinnerungen wach an dieses eine Fußballspiel des FC Bayern, als Klinsmann ein Loch in eine unschuldige Litfasssäule trat, weil er ausgewechselt wurde. Angeblich hat er damals auch “Geh Kacken!” zu Trappatoni gesagt. Auf italienisch. Das bitte nicht nachmachen, Jungs.

Wunderbares Spiel bis jetzt, auf jeden Fall so weitermachen!

45. Minute

“Zwei-Null ist ein gefährliches Ergebnis” hat gerade Jurgi Löw gesagt. Echt? Ich dachte, mit zwei-null nach der Halbzeit ist man eher auf der sicheren Seite. Aber die Zukunft wird´s zeigen.

47. Minute

Oha, der Poldi ist auch schon ein Klassestürmer, wie der sich durch die equadorianische Abwehr buddelt, nicht schlecht.

51. Minute

Also, gut spielen sie ja nicht, die Equadorianer. Da hat man ja schon Angst, dass sich noch einer verletzt. Grad hat ein Spieler names Valencia den Ballack umgegrätscht, mit gestrecktem Bein voraus, mannmannmann. Valencia ist eine echt schöne Stadt übrigens. Viele Touristen im Sommer, aber sonst sehr hübsch. Super Wetter.

56. Minute

Lukas Podolski!!! Endlich! Jaaahh! Und was für ein Ding, einfach nur den Fuß hingehalten, und rein damit. Das war Killerinstinkt, wie ich ihn noch viel mehr sehen will diese WM.

60. Minute

Was für ein Spiel. Eine Killerchance jagt die nächste. Das zeigt auch, dass Jürgen Klinnsmann recht gehabt hat mit all seinem Krafttraining und den Fitnesstests und den Psychotrainern. Die deutsche Mannschaft ist in der Lage, 90 Minuten durchzurennen, gerade dann, wenn die gegnerische Mannschaft müde wird. Dann drehen sie noch mal auf, yeah.

65. Minute

Ich mach jetzt auch mal Mädchencontent. Ist euch schon mal aufgefallen, dass die deutschen Fußballtrikots leicht transparent sind? Wenn die Spieler viel geschwitzt haben, dann kann man die muskelgestählten Nationalkörper sehen. Ich wette, das steigert die Einschaltquoten um mindestens 25 %.

76. Minute

Auch ein klasse Publikum in Berlin, oder? So viel subtilen Humor erwartet man ja sonst gar nicht von Fußballfans. Aber dieses Huuuuhhht, das ist schon witzig. Vor allem, echt konsequent, wie sie das machen.

82. Minute

Jetzt spielen sie etwas rustikaler. Das Team hat mindestens zwei Gänge zurückgeschaltet nach den Wechseln, und das ist auch in Ordnung. Bei Drei zu Null in einem Spiel, das man nicht mal gewinnen muss, da kann man nicht nur zwei Gänge zurückschalten, das sollte man sogar. Alles andere wäre grob fahrlässig.
Irgendwie war das eine total unnötige gelbe Karte, die sich Borowski gerade eingefangen hat. Ohne Not, ohne Brisanz im Spiel. Na ja.

90. Minute

Gerade war ein Mann zum Heizungsablesen da. Während dem Deutschlandspiel! Ich konnte fünf Minuten nicht zuschauen. Hab ich was verpasst?

Fazit

Joohoo, nicht schlecht. Verlieren wäre ja auch nicht schlimm gewesen. Equador hat definitiv mit angezogener Handbremse gespielt, kein Fehler meiner Meinung nach. Unsere Jungs dagegen wie bisher immer hoch- bis übermotiviert, also genau so wie es sein soll, das Quentchen Übermotivation wird sich schon legen, wenn nach dem Viertelfinale die Spiele lang und schmerzhaft werden. Dann wird sich hoffentlich auch auszahlen, dass hier alle Spiele Heimspiele sind, denn dann wird das deutsche Team den zwölften Mann brauchen.
Ich hatte den Eindruck, dass auch in diesem Match noch nicht alles gezeigt wurde, was in der Mannschaft steckt - Vor allem in der letzten halben Stunde haben die deutschen Stürmer mehrere Hundertprozentige vergeben, weil sie sich lieber gegenseitig die Bälle vorgelegt haben. Auch das kann man machen, wenn man drei zu null vorne liegt, denn vor allem das zeigt Teamgeist. Apropos, vor allem Klose hat mir heute sehr gut gefallen. Erst zwei wichtige Tore, und dann verzichtet er auf sein drittes Tor, um Podolski eine Chance zu geben endlich mal wieder zu treffen, damit die Flaute nicht chronisch wird. Das ist absolut keine Selbstverständlichkeit, der Mann will Torschützenkönig werden.

Das nächste Spiel wird schwerer werden, vor allem, wenn es gegen die Engländer geht. Das Team steht schwer unter Druck, die Vorrunde hat für schlechte Stimmung in der Heimat gesorgt, und Rooney, naja, Rooney kann ja auch nicht alles richten. Vor allem wenn Beckham weiter nur seinen feingepflegten Dreitagebart in die Sonne hält, dann läuft bei denen gar nichts.
Ich denke im nächsten Spiel wird die deutsche Mannschaft die erste große Kraftprobe erleben, ob Schweden oder England, in jedem Fall spielen wir gegen hochmotivierte, professionelle, international erfahrene Spieler. Also, Daumen drücken.

Testosteron-Bonus: Fußball!

(Mit Dank an Mentalschnupfens flickr!)

In diesem Kontext übrigens wirklich empfehlenswert: Ballgefühle von Constanze Kleis.

Sieh einer an… Müll wird zum Programm! Wenn sie versuchen würden, die Sache nicht nur verstehen [zu] lernen… sondern quasi zu entsorgen…

Die E-Heldin hätte über dieses Phänomen übrigens einen Haufen Geschichten zu erzählen…

Next Page »

eXTReMe Tracker